VORTRÄGE

Durch eine kontinuierliche Vortragsreihe mit verschiedenen Referenten setzt ars vitae seit Januar 2000 Impulse zur Kunst des Lebens.

AKTUELL


Vortragsabend: Die Meditation des nicht dualen Bewusstseins gemäss tibetischer Überlieferung“ - Dr. Daniel A. Scheidegger

 

Was versteht man in der tibetisch-buddhistischen Mystik des Dzogchen unter nicht-dualem Bewusstsein? Wie macht man sich mit diesem Bewusstsein vertraut? Wie meditiert man darüber und wie stabilisiert man die meditative Erfahrung im Alltagsleben?
Antworten, die die tibetisch-buddhistische Mystik auf diese Fragen gibt, werden in diesem Vortrag in einer zeitgemässen Sprache erörtert werden.

 

Dr. Daniel A. Scheidegger ist assoziertes Mitglied des Centre de recherche sur les civilisations chinoise, japonaise et tibétaine, Paris, CNRS. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Theorie und der Praxis der nicht-dualen Mystik der Dzogchen Lehre des tibetischen Buddhismus.
Hauptsächliche Publikationen: Der Grund allen Seins, 1998, Different Sets of Light-Channels in the Instruction Series of Rdzogs chen, 2007.

 

Datum: Sonntag 24. November 2019 

Zeit: 17:00 bis 18:30
im Bildungszentrum 21
Missionstr. 21
4055 Basel
Eintritt: Fr. 20.- / Vereinsmitglieder ars vitae Fr. 15.-
keine Anmeldung notwendig


20-jährige Jubiläum von ars vitae

 

Podium mit dem Gastreferent, den Gründungsmitgliedern von ars vitae und einer Moderation.
Die Teilnehmenden des Abends werden einbezogen.
Es gibt einen Apéro.
Der Gastreferent Dr. Franz-Nikolaus Müller spricht zu den Leitworten von ars vitae: "Stille-Präsenz-leben".
Musikalische Begleitung durch den Abend macht Miguel Guldimann mit der Gitarre.

 

Datum: Sonntag 19. April 2020

Zeit: 17:00 bis ca. 19:30
im Bildungszentrum 21
Missionstr. 21
4055 Basel
Eintritt: Fr. 20.- / Vereinsmitglieder ars vitae Fr. 15.-
keine Anmeldung notwendig